Dein Master nach Maß: Selbstbestimmt studieren

Zielgruppe

Der Master Design richtet sich an Absolventinnen und Absolventen aus den Bereichen Produktdesign, Architektur und Innenarchitektur.

Zwei Studienschwerpunkte

Der Master ermöglicht eine Spezialisierung in den Bereichen ökologische, soziale oder technologische Produktgestaltung, Innenarchitektur und Architektur.
Zwei Studienschwerpunkte stehen zur Wahl:

Die Studierenden können sowohl praktische als auch forschungsorientiere Themen bearbeiten.

Mentoren Modell

Im master.design werden Sie eng von einem Mentor oder einer Mentorin betreut. Denn am meisten lernen Menschen von anderen Menschen – von erfahrenen Experten.

Unsere Mentoren betreuen Ihre Arbeit (Fokus-Projekt) vom ersten Semester bis zur Master Thesis.

Master-Projekt frei wählbar

Sie können Ihr Vertiefungsthema frei wählen und sich über drei Semester intensiv damit beschäftigen. Dazu definieren Sie ein sogenanntes Forschungs- oder Fokus-Projekt, das Sie im ersten Semester im Rahmen eines Praktikums in der Wirtschaft oder einer Kultureinrichtung bearbeiten.

Dieses Projekt steht auch im weiteren Verlauf des Master Design im Mittelpunkt und endet mit der Master Thesis. Über drei Semester erfahren Sie eine individuelle Betreuung Ihres Themas und können sich auf diese Weise tief in Ihr Spezialgebiet einarbeiten. Hinzu kommen Querschnitts-Vorlesungen, Seminare und Kompetenz-Workshops mit übergreifenden Lehrinhalten.

„Forschendes Lernen“ heißt die Methode, bei der Studierende ein selbstinitiiertes Projekt eigenständig bearbeiten. Die Vorteile: Da Sie sich über drei Semester intensiv mit einem Thema beschäftigen, erwerben Sie ein klares Profil. Sie lernen, die Verantwortung dafür zu übernehmen, etwas eigenständig zu einem Ziel zu führen und sind damit gut gerüstet für anspruchsvolle Aufgaben im Beruf.

Fachübergreifend arbeiten im Team

Die Coburger Design-Ausbildung ist bekannt für ihre fachübergreifende Ausrichtung. Wenn Sie bei uns neue Produkte oder Räume entwickeln, erforschen Sie intensiv auch die technischen, wirtschaftlichen, ökologischen, sozialen oder psychologischen Faktoren, die Ihr Masterprojekt bestimmen.

Der interdisziplinäre Prozess führt zu ganz neuen gestalterischen Lösungen. Die zahlreichen Preise, die Coburger Absolventen in den letzten Jahren dafür erhalten haben, bestätigen unser Konzept.

Die Fakultät Design an der Hochschule Coburg umfasst die drei Disziplinen Produktdesign, Architektur und Innenarchitektur. Zwischen diesen Fächern besteht ein reger Austausch. Damit erwartet Sie ein anregendes Umfeld auch über Ihr eigenes Spezialgebiet hinaus.

Individueller Studienplan

Der Master Design steht für passgenaue Maßarbeit. Statt Ausbildung von der Stange wählen Sie Ihr ganz persönliches Studienprogramm aus einem vielfältigen Lehr- und Forschungsangebot.

Eine breite Palette an zusätzlichen Lehrveranstaltungen ergänzt die Vertiefung in Ihrem Spezialgebiet. Dazu gehören unter anderem Vorlesungen und Seminare zu Themen wie „Innovations- und Projektmanagenent“, „Marketing- und Kommunikation“ oder „Soziale Raumlösungen“.

Experten Networking

Designerinnen und Designer aus Coburg, genießen einen exzellenten Ruf in Wirtschaft und Fachwelt. Wir pflegen einen intensiven Austausch mit Unternehmen, Designbüros und Kultureinrichtungen in aller Welt. Zahlreiche Kooperationsprojekte schon während des Studiums erleichtern Ihnen den Berufseinstieg. Unsere Masterabsolventen übernehmen zukünftig führende Aufgaben in Wirtschaft und Kultur.

Ergänzungssemester für Studierende mit Bachelorabschluss nach 6 Semestern

Zugangsvoraussetzungen zum Studium ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium von mindestens sieben Studiensemestern (210 ECTS) mit einer Gesamtnote von mindestens „gut“ (2,5) und einer bestandenen Eignungsprüfung.

Studienbewerber mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern (180 ECTS) können unter der Voraussetzung zugelassen werden, dass sie das fehlende Semester als sogenanntes Ergänzungssemester im Rahmen des Masterstudiums nachholen.

Anerkennungssemester für Studierende mit Bachelorabschluss nach 8 Semestern

Studienbewerber und -bewerberinnen mit einer Regelstudienzeit von acht Studiensemestern (240 ECTS-Punkte) kann durch die Prüfungskommission ein Mastersemester erlassen werden. Voraussetzung dafür sind beispielsweise eine spezifische, abgeschlossene Berufsausbildung oder die Anerkennung von Praxiszeiten berufspraktischer Tätigkeit im entsprechenden Berufsfeld. Auch Praxiszeiten im Ausland können anerkannt werden.

Zukunft gestalten

Die Art und Weise, wie wir unsere Umwelt formen, wirkt sich unmittelbar auf unsere Lebensqualität aus. Komplizierte Fahrkartenautomaten zum Beispiel grenzen ältere Menschen bei Bahnreisen aus, seelenlose Hochhaus-Ghettos schaffen soziale Probleme.

Wie kann man das besser machen? In unserem Master werden Designerinnen und Designer ausgebildet, die Lust darauf haben, Zukunft zu gestalten.

Soziales, humanes und umweltgerechtes Design, das technologisch an der Spitze steht und auch am Markt bestehen kann – in diesem Sinne entwickeln wir unsere Disziplinen fort. Nicht im Sinne von naiven Utopien, sondern mit den Werkzeugen der fundierten Analyse und Reflexion – so wie sie im integrativen Ansatz der Fakultät Design gelehrt werden.

Coburger Design-Pilot – ein Labor des Entwerfens

Designer und Architekten sollen kreativ sein, so viel ist klar. Doch wie entsteht Kreativität? Immer noch wird Kreativität als etwas Geheimnisvolles angesehen. Nach dem Motto: Man hat sie oder nicht. Dabei wusste schon der US-amerikanischer Erfinder Thomas Alva Edison:  „Kreativität bedeutet 1% Inspiration und 99% Transpiration“. Mit Transpiration meinte er im übertragenen Sinne „intensive Arbeit“.

Entwerfen ist intensive Arbeit an einem Problem. Experten des Master Design haben dazu ein innovatives Instrument entwickelt, bislang einzigartig in der Designausbildung in Deutschland: den Coburger Design-Pilot.

Der Design-Pilot ist ein digitales Werkzeug, das Kreativität steigert, Entwurfs-Prozesse strukturiert und interdisziplinären Austausch fördert. Im übertragenen Sinne bietet er ein ganzes  „Labor des Entwerfens“, das nachweislich zu innovativen Ideen führt.

Unsere Master-Studierenden lernen das Entwerfen mit diesem Instrument. Dabei werden Inspiration und das Experimentieren mit Ideen verknüpft mit Disziplin und strukturiertem Vorgehen.